[Wissen ist Macht] Unternehmensführung

Artikelbild Wissen ist Macht - UnternehmensführungKapitel 1 – Grundbegriffe der Unternehmensführung

 

Unternehmen/Unternehmung

Diese ist ein System mit bestimmten Merkmalen und dauerhaften Zielen. Die Mitglieder einer Unternehmung sind Eigentümer, Führungskräfte und Mitarbeiter (interne Sakeholder). Sie unterliegen einem hierarchischen und sozialen System.

Wertschöpfung und offen sein für fremde Märkte, fremden Bedarf sind Aktivitäten eriner Unternehmung.

Unternehmen/Betrieb

Die Kombination von Produktionsfaktoren wie Arbeitskräfte, Dienstleistungen und Betriebsmitteln, das Prinzip der Wirtschaftlichkeit und das Prinzip des finanziellen Gleichgewichts machen einen Betrieb aus. Es wird unterschieden zwischen Privatwirtschaft und gemeinwirtschaftlichen, öffentlichen Betrieben. Die Privatwirtschaft zeichnet sich aus durch:

  • das Autonomieprinzip (Selbstbestimmung des Wirtschaftsplans)
  • das Erwerbswirtschaftliche Prinzip (Gewinnmaximierung) und
  • Privateigentum

Wohingegen öffentliche betriebe (und Verwaltung) sich durch Gemein-Eigentum, Organprinzip (politisch determinierte Wirtschaftspläne) und das Prinzip der Planerfüllung auszeichnen.

Führung …

… beschreibt das lenken und steuern einer Unternehmung. Es bedeutet Entscheidungen treffen und eine wirtschaftliche  und soziale Zielsetzung zu verfolgen.

Aufgaben und Objekte der Unternehmensführung

Hier wird unterschieden zwischen sachlicher und personeller Führung. Bei der sachlichen Führung handelt es sich um normatives, strategisches und operatives management. Hier werden Entscheidungen getroffen. Bei der personellen Führung (Leadership) geht es um individuelles Verhalten, Personalmanagement und Führungsverhalten. Hier steht eine Beeinflussung des Menschen im Vordergrund.

Merke also: Die Führung ist die gezielte Gestaltung von Unternehmen bzw. Die Gestaltung der Positionen.

Funktionen der Unternehmensführung

POSDCORBPlanning – Organizing – Staffing – Directing – Coordianating – Repairing – Budgeting

Diese 7 Begriffe lassen sich im klassischen 5er Kanon wie folgt zusammenfassen

Planung – Organisation – Personaleinsatz – Führung – Kontrolle

Diese fünf spiegeln sich in der Gliederung der Unternehmensführung wieder:

Personalführung – Organisation – Controlling


weiter zu Kapitel 2.1 →

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.